Plateauschuhe

Die Besonderheit von Plateauschuhen ist die auf etwa drei bis mehrere Zentimeter erhöhte Vordersohle. Zusätzlich wird dies, um die Höhe auszugleichen, fast immer mit einem Absatz ergänzt. Unterscheiden lassen sich hier Verschiedenen typen, der durchgängige Plateauschuh, der Keilabsatz, ein separater Block und der Stiletto-Absatz.

Plateauschuhe sind nicht generell eine eigene Schuhart, das Konzept kann mit verschiedenen anderen Schuharten kombiniert werden. Beliebte Beispiele sind Sandaletten, Stiefeletten, Peep-Toes, Pantoletten oder Pumps. Es eignen sich also sehr viele Schuharten dazu, mit einem Plateau ausgestattet zu werden.

Der Plateauschuh war nicht immer ein reiner Frauenschuh. Insbesondere während der 1970er Jahre galt der Plateauschuh auch unter Männern als äußerst beliebt. Rückwirkend betrachtet kann man sagen, dass die Plateauschuhe aus dieser Zeit unsere heutige Auswahl beeinflusst haben.

Beachtenswert ist, dass es, neben puren Fashion-Schuhen und extravaganten bis Fetisch-Schuhen, auch einfache Gummistiefel und sogar Badeschlappen mit Plateausohle gibt. Einzige Regel ist hierbei, dass jeder Schuh etwas Besonderes sein sollte und mit Plateausohle stabiler, bequemer jedoch trotzdem höher machen sollte. Aus diesem Grund sind Plateauschuhe wirklich stylish und bequem. Am beliebtesten sind Plateau High Heels, hier gibt es auch die meiste Auswahl.



Weitere Informationen und Produkte aus der Kollektion In-Stylefashion finden Sie unter www.in-stylefashion.de